❤️ Unser Onlineshop bleibt geöffnet. Die kontaktlose Abholung von Paketen ist weiterhin möglich. ❤️
Produktbild
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

Produktdetails

Die Strickzeugtasche Copa hat ihren Namen von ihrer Form, die ein bisschen an eine Kelch erinnert.

Die Größe der Schnittteile ist so gewählt, dass du dafür Fat Quarters verwenden kannst. Diese Zuschnitte aus dem Patchworkbedarf sind 45x55 cm groß. Entsprechend gibt es auch für jede Tasche einen Plan, wie die Schnittteile möglichst stoffsparend zugeschnitten werden können.
Das ist auch das Besondere an diesem Ebook.

Entsprechende Zuschnittpläne sind im Ebook enthalten, sodass du möglichst stoffsparend zuschneiden kannst.

Wenn du keine Fat Quarters zur Hand hast, kannst du natürlich auch andere Baumwoll-Webstoffe verwenden.

Für die Unterseite benötigst du Snappap/veganes Leder/Waschpapier. Hier kannst du stattdessen z.B. Jeansstoff (auch Upcycling) verwenden.

Unter dem Reißverschluss wird eine Blende eingenäht, die verhindert, dass sich die Wolle verhakt.
Innen kann eine Innentasche z.B. für Rundstricknadeln eingenäht werden.

Die Anleitung ist gut bebildert und beschrieben.
Die Schnittteile können ausgedruckt werden, zusätzlich gibt es eine Tabelle mit den Maßen für die rechteckigen Schnittteile.

Der Reißverschluss erfordert leicht fortgeschrittene Nähkenntnisse.

Größe der Tasche:
ca. 20 cm breit und 25 cm hoch

Materialbedarf:
Baumwoll-Webware: 2 Fat Quarters (oder 35 cm Stofflänge)
Endlos-Reißverschluss: 55 cm (nur eine Seite wird benötigt) plus 1 Schieber
Snappap: ca. 15x60 cm
Vlieseline zum Aufbügeln: ca. 20x55 cm

Das Weitergeben, Tauschen und Kopieren dieser Anleitung sowie Massenproduktion sind nicht erlaubt. Nach dieser Anleitung genähte Einzelstücke können bis zu 10 Stück verkauft werden.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung wird keine Haftung übernommen.


Strickzeugtasche, Projekttasche, Utensilo, Reißverschluss, stricken, Nähanleitung

Strickzeugtasche Copa

ebookBHO015

2,90€
inkl. MwSt., keine Versandkosten
vorrätig
Autor: Rund & Eckig
Schwierigkeit: mittel

Produktbeschreibung:

Die Strickzeugtasche Copa hat ihren Namen von ihrer Form, die ein bisschen an eine Kelch erinnert.

Die Größe der Schnittteile ist so gewählt, dass...

mehr

Produktbeschreibung:

Die Strickzeugtasche Copa hat ihren Namen von ihrer Form, die ein bisschen an eine Kelch erinnert.

Die Größe der Schnittteile ist so gewählt, dass du dafür Fat Quarters verwenden kannst. Diese Zuschnitte aus dem Patchworkbedarf sind 45x55 cm groß. Entsprechend gibt es auch für jede Tasche einen Plan, wie die Schnittteile möglichst stoffsparend zugeschnitten werden können.
Das ist auch das Besondere an diesem Ebook.

Entsprechende Zuschnittpläne sind im Ebook enthalten, sodass du möglichst stoffsparend zuschneiden kannst.

Wenn du keine Fat Quarters zur Hand hast, kannst du natürlich auch andere Baumwoll-Webstoffe verwenden.

Für die Unterseite benötigst du Snappap/veganes Leder/Waschpapier. Hier kannst du stattdessen z.B. Jeansstoff (auch Upcycling) verwenden.

Unter dem Reißverschluss wird eine Blende eingenäht, die verhindert, dass sich die Wolle verhakt.
Innen kann eine Innentasche z.B. für Rundstricknadeln eingenäht werden.

Die Anleitung ist gut bebildert und beschrieben.
Die Schnittteile können ausgedruckt werden, zusätzlich gibt es eine Tabelle mit den Maßen für die rechteckigen Schnittteile.

Der Reißverschluss erfordert leicht fortgeschrittene Nähkenntnisse.

Größe der Tasche:
ca. 20 cm breit und 25 cm hoch

Materialbedarf:
Baumwoll-Webware: 2 Fat Quarters (oder 35 cm Stofflänge)
Endlos-Reißverschluss: 55 cm (nur eine Seite wird benötigt) plus 1 Schieber
Snappap: ca. 15x60 cm
Vlieseline zum Aufbügeln: ca. 20x55 cm

Das Weitergeben, Tauschen und Kopieren dieser Anleitung sowie Massenproduktion sind nicht erlaubt. Nach dieser Anleitung genähte Einzelstücke können bis zu 10 Stück verkauft werden.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung wird keine Haftung übernommen.


Strickzeugtasche, Projekttasche, Utensilo, Reißverschluss, stricken, Nähanleitung

weniger